Gremien

Fragen und Antworten zur SV

Was ist die SV?

Zu Beginn jeden Schuljahres werden in allen Klassen KlassensprecherInnen und ihre VertreterInnen gewählt. Im Anschluss daran findet eine erste SV-Sitzung statt, in der dann der Schülersprecher und sein Vertreter gewählt werden, sowie BeisitzerInnen für die Schulkonferenzen.

Die SV ist die Schüler-Vertretung. Die Schüler-Vertretung sollte möglichst die Meinung der gesamten Schülerschaft gegenüber der Schulleitung, des Lehrerkollegiums und der Elternschaft vertreten.

Wer ist in der SV?

Die SV setzt sich aus allen Klassensprechern bzw. Stufensprecher und Vertretern aus jeder Stufe bzw. Klasse zusammen, welche zu Beginn eines neuen Schuljahres gewählt werden.

Wer ist der SchülersprecherIn und welche Aufgaben hat er/sie?

Auf der ersten SV-Sitzung jeden Jahres wird der/die SchülersprecherIn durch die Mitglieder der SV gewählt. Im Anschluss daran folgt die Wahl des Vertreters / der Vertreterin. Der/die SchülersprecherIn wird jeweils für ein gesamtes Schuljahr gewählt.

Die Schülersprecher sowie die Beisitzer der Schulkonferenz haben die Aufgabe, die Meinung der Schülerschaft zu vertreten. Dies geschieht während der normalen Schulzeit, aber auch auf den Schulkonferenzen. Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium bei Entscheidungsfragen. Auf diesen Konferenzen werden folglich alle wichtigen Entscheidungen für die Schule getroffen, denn Schüler oder Eltern sind nicht in der Lage, über wichtige Entschlüsse selbst zu bestimmen, sie müssen Anträge bei der Schulkonferenz einreichen.

Durch die Schüler in der Schulkonferenz besteht also ein Mitspracherecht, welches bei Ideen usw. genutzt werden sollte.

Gibt es Lehrer in der SV?

In der Tat gibt es Lehrer in der SV. Es werden im Schuljahr immer zwei  SV-Lehrer gewählt, die Schüler- und Klassensprecher bei der Erfüllung der Aufgaben der SV unterstützen.

Zudem sind SV-Lehrer auch Vertrauenslehrer, die du auch vertraulich ansprechen kannst.

Zur Zeit sind die SV-Lehrer an der OLS Frau Jentsch und Frau Preisl.

Wie kann die SV ihre und somit die Interessen der Schülerschaft vertreten?

  • Die SV kann sich im Namen der Schülerschaft mit der Schulleitung in Verbindung setzen;
  • Die SV kann gemeinsam mit den SV – Lehrern Lösungen für Probleme finden;
  • Die SV kann über ihre Vertreter in der Schulkonferenz Anliegen und Anregungen der Schülerschaft dort vorbringen und über wichtige Punkte mitentscheiden;
  • Die SV kann Arbeitskreise bilden;
  • Mitglieder der SV (aber auch alle anderen Schüler/-innen) können die Interessen der Schülerschaft in Fachkonferenzen vertreten. Es gibt für jedes Unterrichtsfach eine Fachkonferenz, die aus allen Lehrern und Lehrerinnen besteht, die dieses Fach unterrichten, aus von der Schulpflegschaft bestimmten Elternvertretern und aus von der SV bestimmten Schüler/-innen.

Die gesamte Schülervertretung freut sich über Anregungen, Ideen und Vorschläge zur Verbesserung des Schulalltags und wir alle haben immer ein offenes Ohr für eure Wünsche und Probleme. Wenn Ihr ein Anliegen habt, könnt Ihr Euch direkt bei den Klassensprechern, den Schülersprechern oder den SV-Verbindungslehrern melden.

Steckbrief SV-Lehrer

Julia Jentsch, SV-Lehrerin an der OLS

Julia Jentsch
SV-Lehrerin an der OLS

Ch/ M/ Bio


Klasse: Klassenlehrerin der 6b

Deshalb engagiere ich mich in der SV:
Ich habe Spaß daran SchülerInnen in ihrem außerunterrichtlichen Engagement oder auch bei Sorgen und Problemen zu unterstützen. Mir macht es Freude Projekte an der Schule zu organisieren und gemeinsam mit den Schülern durchzuführen, wie z.B. der Welt-Aidstag (Auszeichnung 2017) oder den Rosenverkauf am Valentinstag zu Gunsten der Uniklinik zu Köln.

Sabrina Preisl

Sabrina Preisl
SV-Lehrerin an der OLS

E/ Ek


Klasse: Klassenlehrerin der 10c

Deshalb engagiere ich mich in der SV:
Weil ich mit euch gemeinsam euer Schulleben gestalten und Projektideen wie z.B. eine Schule der Vielfalt verwirklichen möchte. Außerdem möchte ich euch mit Rat und Tat zur Seite stehen, wenn es schulisch oder privat mal nicht so gut läuft.

Unser Förderverein

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Um unsere Schule für uns alle zu einem Ort zu machen, an dem wir uns wohl fühlen können, an dem wir lernen und Interessantes erleben können, brauchen wir Unterstützung.
Oft fehlt es an einfachen und kleinen Dingen, die wir in der Schule nicht haben und für die kein Geld zur Verfügung gestellt werden kann.

Verein der Freunde und Förderer der Städtischen Realschule Köln-Porz-Wahn e.V.

Wir

  • unterstützen die Schule bei der Anschaffung von Lehrmitteln
  • Unterstützen die Finanzierung der Toilettenaufsicht
  • vertreten die Interessen der Schule gegenüber dem Schulträger und der Öffentlichkeit
  • fördern die Präventionsarbeit der Schule
  • Förderung von Schulveranstaltungen

Konkret haben wir in den letzten Jahren

  • Zuschüsse als Hilfen für Schüler/innen zu Klassenfahrten geleistet
  • Technische Hilfsmittel angeschafft wie Beamer, Kamera, Laptops und Drucker
  • Pausenspielgeräte für den Schulhof und
  • Rahmen für Bilder und Bänke für Schulhof und Flure finanziert
  • die Suchtprävention und die Sexualpädagogik finanziell unterstützt
  • Schulfeste und Schulveranstaltungen auch tatkräftig unterstützt

Der Jahresbeitrag des Förderverein beträgt mindestens 12,- €.
Für größere Spenden erhalten Sie von uns auch eine Spendenbescheinigung.

Wir sind auf Ihre Mithilfe und Unterstützung angewiesen, bitte unterstützen Sie uns aktiv bei unseren Aktivitäten.

Der Vorstand

  • Stefanie Bäcker (1. Vorsitzende)
  • Petra Göbel (2. Vorsitzende)
  • Petra Strelow (Schriftführerin)
  • Petra Karsten (Schatzmeisterin)

E-Mail senden

Die Schulpflegschaft

Schule ist nicht ein wichtiger Grundstein im Leben unserer Kinder. Wir vertrauen ihr unsere Kinder an. Dennoch ist es wichtig, dass auch wir sie dabei begleiten und auch dort unsere Mitverantwortung ausdrücklich zeigen und im Sinne unserer Kinder mitgestalten.



Im Schulgesetz ist festgelegt, wie die Mitwirkung von Schulleitung, Lehrern, Schülern und Eltern geregelt wird. Dabei nimmt die Aufgabe der Eltern einen wesentlichen Raum ein.

Zusammensetzung der Schulpflegschaft

Die Klassenpflegschaften wählen ihre Vorstände. Diese Vorstände bilden dann die Schulpflegschaft, die wiederum die Vertreter zur Schulkonferenz wählt.



Die Schulkonferenz ist das höchste Gremium der Schule und setzt sich aus den Vertretern der Schulleitung, der Lehrer, der Eltern und der Schüler zusammen. Dieses Gremium bestimmt im Wesentlichen die Geschicke der Schule.


Außerdem werden aus der Schulpflegschaft auch Vertreter der Eltern zu den Fachkonferenzen gewählt. Auch in Fragen der Neubesetzung von Lehrerstellen hat die Elternvertretung ein Mitspracherecht. Ferner wird ein/e Vertreter/in in den Ad-hoc Ausschuss sowie die Teilkonferenz gewählt.

In der Otto-Lilienthal Realschule arbeitet die Schulpflegschaft über die gesetzlich vorgeschriebenen Mitwirkungsorgane noch hinaus. Wir arbeiten eng mit der Schulleitung und der Lehrerschaft zusammen. So gibt es einmal im Quartal ein Gespräch zwischen Schulleitung und den Vertreter/innen der Schulpflegschaft, um aktuelle Themen besprechen zu können. Gegenseitiges Vertrauen und Achtung voreinander ermöglichen ein gutes Miteinander.

Die Schulpflegschaft ist aktives Mitglied bei der Stadtschulpflegschaft der Kölner Realschulen sowie bei der Landeselternschaft der Realschulen in NRW e.V. (LeRs) und hat dadurch auch Verbindungen zu anderen Schulpflegschaften von Realschulen und darüber hinaus auch zu anderen Schulformen in Köln und ganz NRW.

Ralf Pühler, Vorsitzender Schulpflegschaft OLS

Ralf Pühler
Vorsitzender Schulpflegschaft OLS


Tatjana Pauli, Stellvertreterin

Tatjana Pauli
Stellvertreterin


Dominique Pusch, Stellvertreterin

Dominique Pusch
Stellvertreterin


  • dient durch Informations- und Meinungsaustausch der Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrerkräften und Schüler/innen
  • Themen können z.B. Unterrichtsinhalte, Erziehungsfragen, Hausaufgaben oder Wandertage sein
  • alle Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schüler/innen einer Klasse bilden die Klassenpflegschaft, die sich auf Einladung der Klassenpflegschaftsvorsitzenden in der Regel einmal pro Halbjahr trifft
  • Die Klassenpflegschaft wählt aus ihrer Mitte eine(n) Vorsitzende(n) sowie ein/e Stellvertreter(in), welche die Klassen der Schulpflegschaftsversammlung vertritt

  • ist das oberste Elterngremium in der Schule
  • vertritt die Interessen der Eltern bei der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule
  • Mitglieder sind die Klassenpflegschaftsvorsitzenden mit Stellvertretern
  • wählt eine(n) Vorsitzende(n) und zurzeit an unserer Schule zwei Stellvertreter/innen
  • wählt die Elternvertreter für die Schulkonferenz und die Fachkonferenz sowie die weiteren Gremien (Auswahlkommission, Eilausschuss…)
  • über die Klassenpflegschaftsvorsitzenden werden wichtige Informationen der Schulpflegschaft an alle Eltern weitergegeben

  • ist das oberste und damit wichtigste Mitwirkungsgremium der Schule
  • berät in grundsätzlichen Angelegenheiten der Schule und kann Anträge an den Schulträger und an die Schulaufsichtsbehörde stellen
  • unsere Schulkonferenz setzt sich auch 4 Lehrkräften, 4 Eltern und 4 Schüler/innen zusammen
  • Themengebiete sind u.a. Schulprogramm, Erlass einer Schulordnung, Maßnahmen der Qualitätsentwicklung und -sicherung, Einführung von Lernmitteln

  • setzen sich aus den Lehrkräften zusammen, die das jeweilige Fach an der Schule unterrichten
  • Eltern und Schüler/innen können an diesen Sitzungen mit beratender Stimme teilnehmen
  • Themen sind u.a. schulinterne Lehrpläne, Unterrichts Inhalte, Formen der Leistungsprüfungen, Schulbücher und Lektüren

  • setzen sich aus der Schulleitung, dem/der Vorsitzenden des Fachbereichs und dem gewählten Vertreter der Eltern zusammen
  • Einstellungsverfahren von Lehrkräften und pädagogischem Fachpersonal

setzt sich aus der Schulleitung und je einem/r gewähltem Vertreter/in aus der Eltern- und Schülervertretung zusammen, um eilige Entscheidungen fristgerecht treffen zu können.

  • setzt sich aus Vertreter/innen der Lehrkräfte, gewählten Eltern- und Schülervertreter/innen zusammen
  • Disziplinarische Konferenz, die als letztes Mittel bei Verstößen zur Schulordnung einberufen wird und über verbindliche Maßnahme Vorschlage entscheidet.